1. Hamburger Solar-Symposium

Am 3. März 2010 lohnt es sich, nach Hamburg zu kommen. Das 1. Hamburger Solar-Symposium versammelt Gutachter, Projektierer, Hersteller, Finanzierer, Analysten und weitere Experten aus der Welt der Photovoltaik.

Die Vorträge der Referenten befassen sich mit den neuesten Entwicklungen der technischen Systeme, mit Finanzierungsmöglichkeiten, der Projektierung, den zeichnungsfähigen Fonds und deren Rating im internationalen Vergleich. Hinzu kommen Gesprächsrunden zu geschlossenen Solar-Beteiligungen. Fallbeispiele und Ausblicke auf zukünftige Projekte ergänzen die Veranstaltung. Diskutiert werden auf dem Branchentreffen aktuelle Fragen und Zukunftstrends, unter anderem:

  • Welches sind die entscheidungsrelevanten Kriterien zur Investition in die Zukunft – Wie gewährt man Planungssicherheit?
  • Was hat die geplante Senkung der Einspeisevergütungen zur Folge?
  • Mono- oder Polykristalline Zellen? Welche Technik ist derzeit angesagt?
  • Nützen politische Protektionen gegenüber chinesischen „Billiganbietern“ den deutschen Modulherstellern?
  • Welches sind die Exit-Strategien bei Solarfonds?
  • Was sind die wesentlichen Unterscheidungskriterien bei der Fondsauswahl?
  • Wie steht es um die rasant wachsende Zahl der BlindPools? Welches sind die Vor- und Nachteile?

Certified Financial Planner (CFPs) können durch Vorlage einer Teilnahmebescheinigung beim FPSB Deutschland die Vergabe von Creditpunkten für die Teilnahme an der Veranstaltung beantragen.

Die Daten im Überblick:
Termin: 3. März 2010, 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Hotel Grand Elysée, Spiegelsaal
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Tel.: 040 / 41 41 2-0

Die Zielgruppe der Veranstaltung:

  • Vertriebe
  • Initiatoren
  • Verbände
  • Projektierer
  • Analysten
  • Gutachter
  • Juristen

Sponsoren:

  • Trend Capital
  • Voigt & Collegen
  • Neitzel & Cie.

Medienpartner:

  • cleantech magazin
  • DAS INVESTMENT
Eckdaten

Die Daten im Überblick:
Termin: 3. März 2010, 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Hotel Grand Elysée, Spiegelsaal
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Tel.: 040 / 41 41 2-0

Die Zielgruppe der Veranstaltung:

  • Vertriebe
  • Initiatoren
  • Verbände
  • Projektierer
  • Analysten
  • Gutachter
  • Juristen

Sponsoren:

  • Trend Capital
  • Voigt & Collegen
  • Neitzel & Cie.

Medienpartner:

  • cleantech magazin
  • DAS INVESTMENT
Programm

Programm

08:00 – 09:00 Registrierung
09:00 – 09:10 Begrüßung

Jürgen Braatz, Ratingwissen

09:10 – 09:45 Die Entwicklung der Solarbranche aus Sicht des Bundesverbandes – Wo geht die Reise hin?

Kai Lippert (Regionalbeirat Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar))

09:45 – 10:15 Solarmodule: Materialtrends, Effizienzsteigerungen und Werthaltigkeit

Achmed Ischiklar (Solare Energieprojekte)

10:15 – 10:45 Vom Gutachten zum Solarpark: Genauigkeit und Bedeutung von Projekt- und Ertragsgutachten

Robert Pfatischer (meteocontrol)

10:45 – 11:15 Projektierer und Systemanbieter – Auswahlkriterien der Technik, Billiganbieter, Qualitätsanforderungen und Sicherheit gegenüber den Anlegern

Michael Preißel (mp-tec)

11:15 – 11:45 Pause

Kaffee, Tee und Gebäck

11:45 – 12:15 Versicherung von Solarprojekten

Christian Leers (Trust AG)

12:15 – 12:45 Entwicklung und Realisierung von Großkraftwerken: Solarkraftwerke aus Sicht des Generalunternehmer

Meik Rekowski (IdeemaSun Energy)

12:45 – 13:45 Mittagessen
13:45 – 14:00 Von der Bürgerbeteiligung zum Publikumfonds

Bernd Neitzel (Neitzel & Cie.)

14:00 – 14:30 Photovoltaik-Märkte in Europa: Die Top 5 Regionen und Emerging Markets für solare Kraftwerke

Stefan Müller (Enerparc AG)

14:30 – 14:50 FORUM Solarfonds:Fragen zur Performance geschlossener Solarbeteiligungen und dem Unterschied zwischen AU und DIA im italienischen Baurecht

Stephan Appel (Check-Analyse) im Gespräch mit Jürgen Braatz (Ratingwissen)

14:50 – 15:20 Pause

Kaffee, Tee und Gebäck

15:20 – 15:40 Wir müssen deutlich mehr aus weniger machen – Solarinvestments in Südeuropa

Markus W. Voigt (Voigt & Collegen)

15:40 – 16:00 Gutes Management von Solarfonds beginnt in der Konzeption

Peter Käsberger (Trend Capital Neue Energien) im Gespräch mit Jürgen Braatz (Ratingwissen)

16:00 – 17:15 Podiumsdiskussion Solarfonds: Wo sitzen die entscheidungsrelevanten Kriterien zur Investition in die Zukunft – Wie gewährt man Planungssicherheit?

Stephan Appel (Check-Analyse), Peter Käsberger (Trend Capital Neue Energien), Kai Lippert (EWS), Bernd Neitzel (Neitzel & Cie.), Markus W. Voigt (Voigt & Collegen), Stefan Müller (Enerparc AG)

17:15 Zusammenfassung
Jürgen Braatz (Ratingwissen)
anschließend Get-together