2. Hamburger Solar Symposium

Experten-Tag über Solarenergie und Solarfonds
Am 12. April 2011 lohnt es sich nach Hamburg zu kommen. Das 2. Hamburger Solar-Symposium versammelt Gutachter, Projektierer, Hersteller, Finanzierer, Analysten und weitere Experten aus der Welt der Photovoltaik.

Die Vorträge der Referenten befassen sich mit den neuesten Entwicklungen der technischen Systeme, mit Finanzierungsmöglichkeiten, der Projektierung, den zeichnungsfähigen Fonds und deren Rating im internationalen Vergleich. Hinzu kommen Gesprächsrunden zu geschlossenen Solar-Beteiligungen. Fallbeispiele und Ausblicke auf zukünftige Projekte ergänzen die Veranstaltung. Diskutiert werden auf dem Branchentreffen aktuelle Fragen und Zukunftstrends, unter anderem:

  • Was sind die entscheidungsrelevanten Kriterien zur Investition in die Zukunft? Wie gewährt man Planungssicherheit?
  • Wie entwickeln sich die Einspeisevergütungen national und international? Was sind die Folgen?
  • Wie bestehen die deutschen Modulhersteller im Wettbewerb mit China?
  • Was sind die wesentlichen Unterscheidungs-kriterien bei der Fondsauswahl und wie sehen zukunftsfähige Beteiligungskonzeptionen aus?
  • Was sind die Vor- und Nachteile von Blindpools?
  • Aktuelle technische Entwicklungen und Möglich-keiten höherer Effizienz.

Certified Financial Planner (CFP) können durch Vorlage einer Teilnahmebescheinigung beim FPSB Deutschland die Vergabe von Creditpunkten für die Teilnahme an der Veranstaltung beantragen. Sponsoren sind Fronius und BTU Simon.

Die Daten im Überblick:
Termin: 12. April 2011, 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort: Empire Riverside Hotel, Ballroom
Bernhard-Nocht-Straße 97
20359 Hamburg
Tel.: + 49(0)40 / 31 11 9 – 0

Die Zielgruppe der Veranstaltung:

  • Führungskräfte aus der Solarbranche
  • Anlagen- & Modulhersteller
  • Gutachter
  • Initiatoren und Vertriebe
  • Projektierungsgesellschaften
  • Anlage- & Vermögensberater
  • Versicherer & Banken
  • Juristen

Sponsoren:

  • Fronius
  • BTU Simon
  • Lloyd Fonds

Medienpartner:

  • anders investieren
  • BankingClub
  • ECOsolarreporter
  • finanzwelt
  • greenValue
  • Markt und Mittelstand
  • procontra
Eckdaten

Die Daten im Überblick:

Termin: 12. April 2011, 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Empire Riverside Hotel, Ballroom
Bernhard-Nocht-Straße 97
20359 Hamburg
Tel.: + 49(0)40 / 31 11 9 – 0

Die Zielgruppe der Veranstaltung:

  • Führungskräfte aus der Solarbranche
  • Anlagen- & Modulhersteller
  • Gutachter
  • Initiatoren und Vertriebe
  • Projektierungsgesellschaften
  • Anlage- & Vermögensberater
  • Versicherer & Banken
  • Juristen

Sponsoren:

  • Fronius
  • BTU Simon
  • Lloyd Fonds

Medienpartner:

  • anders investieren
  • BankingClub
  • ECOsolarreporter
  • finanzwelt
  • greenValue
  • Markt und Mittelstand
  • procontra
Programm

Programm

08:00 – 09:00 Registrierung
09:00 – 09:10 Begrüßung

Jürgen Braatz, Ratingwissen

09:10 – 09:40 Der Deutsche Solarmarkt im Übergang: Eine Bestandsaufnahme – Wie sichert man die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber China?

Helmut Panitz (Sun Value)

09:40 – 10:10 Praxisfälle deutscher Solarprojekte und Ausblick auf die nächsten Jahre

Dirk Voges (BTU SIMON)

10:10 – 10:40 Maßgeschneiderte Lösungen für die Versicherung von Solaranlagen

Peter Schenkendorf (Gayen & Berns Homann)

10:40 – 11:15 Pause

Kaffee und Tee, Gebäck

11:15 – 11:45 Qualitätskriterien und Bankability von Wechselrichtern im Projektgeschäft

Peter Hothan (Fronius Deutschland)

11:45 – 12:45 Podiumsdiskussion: Herstellung, Kosten, Versicherung, Bankability von Solarmodulen und Finanzierungsaspekte von Solarprojekten

Peter Hothan (Fronius Deutschland), Helmut Panitz (Sun Value), Peter Schenkendorf (Gayen & Berns Homann), Dirk Voges (BTU SIMON)
Moderation: Jörg Weber (Chefredakteur ECOreporter)

12:45 – 13:45 Mittagessen
13:45 – 14:15 Frankreich – Ist nach Fukushima eine Trendwende in Sicht?

Stefan G. Engler (Hans & Associés)

14:15 – 14:45 Next stop Bulgaria…

Mike Döhn (Solarfin)

14:45 – 15:15 Wo sind die aktuellen Wachstumsmärkte und wie nachhaltig sind sie? Im Hinblick auf die aktuellen Änderungen in Deutschland, England und Italien

Stefan Müller (Enerparc)
15:15 – 15:30 Pause

Kaffee, Tee und Gebäck

15:30 – 16:00 Geschlossene Beteiligungen in Solar- und Windenergie aus Sicht des Emissionshauses

Christian Schulz (Lloyd Fonds)

16:00 – 16:30 Stellschrauben der Konzeption von Solarfonds – Gut gerechnet oder schön gerechnet?

André Wreth (Enrexa Capital Investors) im Gespräch mit Jürgen Braatz (Ratingwissen)

16:30 – 17:30 Podiumsdiskussion: Solarfonds – Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten in Europa

Mike Döhn (Solarfin), Stefan G. Engler (Hans & Associés), Stefan Müller (Enerparc),
Christian Schulz (Lloyd Fonds), Dirk Voges (BTU SIMON)
Moderation: Jörg Weber (ECOreporter)

17:30 Zusammenfassung

Jürgen Braatz, Ratingwissen – anschließend Get-Together mit Getränken