Conti und Oltmann mit neuen Schiffsfonds

Laut Cash plant die Conti-Gruppe für das nächste Jahr eine Schiffsbeteiligung als geschlossenen Publikums-AIF. Der KVG-Lizenzantrag soll bald bei der Bafin eingereicht werden.

2013 war für das Unternehmen und seine Anleger erfolgreich. Insgesamt wurden nach Unternehmensangaben 15 Schiffe verkauft. Die Anleger erhielten Renditen von bis zu 19 Prozent p.a. nach Steuern. Die Conti-Gruppe hat es geschafft, nahezu ohne Verluste für die Anleger durch die Krise zukommen. Bisher wurden rund 2,8 Milliarden Euro platziert.

Nachdem die Oltmann-Gruppe ihren aktuellen antizyklischen Schiffsfonds vor kurzem ausplatziert hat, ist ein Nachfolgefonds schon in Planung. Cash zitiert den geschäftsführenden Gesellschafter André Tonn: “Zumindest im ersten Halbjahr 2015 wird die krisengeschüttelte Schifffahrt noch mit Überkapazitäten und niedrigen Charterraten zu kämpfen haben, aber im siebten Krisenjahr sollten wir dem Ende der Durststrecke näherkommen. Für antizyklische Investoren sind gerade solche schwierigen Rahmenbedingungen interessant, da sie extrem günstige Investitionen ermöglichen.”

Die ausführlichen Beiträge finden auf Cash Online unter folgenden Links:

Cash Online – Conti will neuen Schiffsfonds auflegen
Cash Online – Oltmann Gruppe plant weiteren antizyklischen Schiffsfonds

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.